Farming Simulator 19 im simCHECK

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Erst vor wenigen Tagen ist der jünste Teil der beliebten Landwirtschaftssimulation erschienen. Mit dem Landwirtschafts-Simulator 19 versuchen Giants Software an die erfolgreiche Reihe anzuküpfen. Für euch hat S1-Moderator und Landwirt Tigerstryke das Spiel ausgiebig getestet.

Schon in gewohnter Manier melden sich alle zwei Jahre die Schweizer Entwickler Giants Software, mit einem neuen Teil des Landwirtschafts-Simulator zu Wort. Bereits mit dem letzten Teil konnte sich das Unternehmen aus Schlieren einen inoffiziellen Megaerfolg einfahren. Erstmals konnte eine Simulation höhere Spielerzahlen verbuchen, als der damalige Triple-A-Titel „Call of Duty: World War 2“.

Schon im Februar überraschte Giants Software mit einem CGI-Trailer die Gemeinde der virtuellen Farmer. Mit dem Landwirtschafts-Simulator 19 wollen sie einmal mehr unter Beweis stellen, warum das Leben als Bauer so idyllisch, gleichzeitig aufregend und spaßig sein kann.

Erstmals zwei neue Karten

Erstmals erscheint ein neuer Teil der Reihe gleich mit zwei neuen Karten. Felsbrunn und Ravenport sollen den Spieler in die Welt des deutschen und amerkanischen Farmer-Idylls eintauchen lassen.

Die neue Felsbrunn-Karte ist eine fiktive deutsche Kleinstadt, welche die Umgebung auch realistisch und glaubwürdig darstellt. Ravenport hingegen spielt in Amerika, und hat ein großes Transportnetz mit Schiffen und Zügen. Dort werden vor allem Amerika-typisch Sojabohnen und Mais angebaut. Beide umfangreiche Karten wirken sehr gelungen. Auch wirkt Ravenport wesentlich detailierte und umfangreicher als die Vorgänger-US-Karte Westbridge Hills.

Wie die Entwickler bekanntgaben, wird noch eine weitere kostenlose Karte erscheinen, welche sich an der Karte des Vorgängers orientieren soll.

Felsbrunn Ravenport
Übersicht der Karte Übersicht der Karte

Alle neuen Features auf einen Blick

Kurz gesagt, wer bereits vorher mal den Farming Simulator gespielt hat, wird sich auch im LS 19 schnell zurecht finden. Neue Features sind:

Fruchtarten Baumwolle und Hafer
Tiere Pferde
Grund- /Felderbesitz Veränderungen im Kaufsystem
Fahrzeuge Wartung- & Gebrauchssystem, große Ausweiterung des Fuhrparks
Helfer innovatives Lohnunternehmer-System

Der neue Fuhrpark

Grundsätzlich kann man sagen, es gibt neue Fahrzeuge aber auch welche, die aus den älteren Teilen übernommen wurden. Zum Beispiel der BIG M von der Firma Krone aus dem Farming Simulator 13.

Das Portfolio der Traktoren ist so Groß wie nie, doch dafür hat man in vielen Kategorien das Gefühl, das etwas fehlt.

John Deere, die Marke mit der dieser Teil beworben, wird ist äußerst schwach vertreten. In der Kategorie „Kompakt Traktoren“ gibt es keinen Hirschen – eben so fehlt ein Häcksler und ein Baumwollpflücker. Die Serie 6R ist nur in den Top Ausbaustufen 6230 und 6250 konfigurierbar. Eben so fehlt die 9000 RX Serie welche mit dem Quad Trac von Case konkurriert.

Solides Gameplay, kleinere Fehler

Großartig auffallende Probleme, gibt es im Landwirtschafts-Simulator 19 nicht. Vereinzelt trifft man immer wieder auf kleinere Fehler – erwähenswert sind Bugs mit der UI. Beim Tanken an einer der zahlreich vorhandenen Tankstellen, stellt sich oft als schwer dar, da dort auch immer wieder kleinere Fehler auftreten. Der Tank war bei einem Traktoren plötzlich leer und anschließend wieder voll. Glücklicherweise sind das kleinere Fehler, welche mit Sicherheit in künftigen Patches und Update entfernt werden.

Eine Erneuerung ist, dass Ställe und Hofgebäude nun gekauft und platziert werden müssen. In den früheren Teilen war dies bereits durch die Map vorgegeben und konnte nicht ohne Weiteres geändert werden. Dies funktioniert wie gehabt, doch besonders nah aneinander kann man diese neuen Gebäude nicht platzieren. Und genau hier stellt sich die KI etwas schlampig an.

Die Übersicht beim Fahrzeughändler lässt zu wünschen übrig, und ist definitiv verbesserungswürdig. Die Funktion, dass nur Mods angezeigt werden sollen, geht nach wie vor nicht. Ein Feature welches sich die Fangemeinde seit langer Zeit wünscht.

Eine häufig genutzte Funktion, passives Einkommen zu generieren, zum Beispiel durch Bienenhäuser, Windräder oder Gewächshäuser, ist nicht mehr vorhanden. Interessanterweise dürfen haben wir jetzt eine Sandburg, welche unseren Hof verschönern soll. Schade.

Zu guter Letzt ist der Kauf von Feldern und Parzellen (Grundbesitz) als solches, gelungen und scheint sich in das Spiel einzuschmiegen.

Zusammen ackern macht einfach Spaß!

Falls es im Singleplayer zu langweilig wird, besteht auch im aktuellen Teil wieder die Möglichkeit sich mit anderen Spielern im Mehrspielermodus zu treffen und dort eine gemeinsame Farm aufzubauen. Es ist auch möglich, dass jeder Spieler seine eigene Farm betreibt und parallel zu den anderen Spielern agiert.

Wir empfehlen, dass ihr den Mehrspielermodus einfach mal ausprobiert, dies könnt auf dem offiziellen simulator1 Multiplayer Server tun!

Wichtig: In der Konsolenversion ist es technisch nicht möglich, sich mit mehr als sechs Spielern auf einem Server zu befinden. Bei der PC-Version liegt die maximale Spieleranzahl bei 16.

Fazit
Der Landwirtschafts-Simulator 19 (Orignaltitel: Farming Simulator 19) erscheint gewohnt, in einer durchaus soliden bis guten Qualität. Das Gameplay wirkt gut, trotz kleiner Bugs. Die Grafik beglückt das Auge ebenso mehr oder weniger.

Allerdings macht der LS19 den Eindruck, als hätte man neue Features eingebaut, und dafür wiederrum andere stark vernachlässigt. Gerade Bienenhäuser, Windräder oder Gewächshäuser waren eine Kleinigkeit, welche aber durchaus Spaß gemacht haben. Es gibt natürlich einen weiteren negativen Beigeschmack. Das gesamte Spiel wirkt an einigen Stellen, wie eine aufpolierte Version der Vorgänger, welche zum Vollpreis angeboten wird.

Viele der von der Community gewünschten Inhalte, wurde wieder nicht eingeführt. So wird auch im aktuellen Titel das Spiel von Mods aus der Community ausgemacht. Natürlich ist es schade, dass die Vanilla-Version wieder etwas zu wünschen übrig lässt, andernfalls ist genau das gut für die Modding-Welt.

Wir wollen uns aber nicht aufregen – im Gegenteil. Der Landwirtschafts-Simulator 19 verspricht wieder viele spannende Spielstunden zusammen mit den Farmer-Kollegen*innen auf dem Acker. Die neuen Features, wie der Kauf des eigenen Grundstücks, bieten einen großen neuartigen Umfang, welcher die wirtschaftlichen Herausforderungen herausstechen lassen.

Zum Schluss bleibt es jedem selbst überlassen, ob er nun einfach bis zu den ersten Modifikationen bei dem Vorgänger bleibt, oder sich direkt in das neue Abenteuer stürzt.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
Folge uns bei Facebook & Twitter und verpasse nie wieder eine Sendung!
X