Bus Simulator 18 im simCHECK

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Heute im Test: Die neue Bus- & Wirtschaftssimulation aus dem Hause stillalive-Studios. Inklusive: Unreal-Engine, 8 lizenzierte Busse und erstaunlich viel Individualität.
Aber wie sind die einzelnen Punkte umgesetzt? Was ist eigentlich mit dem groß angekündigten Multiplayer? UND: Wie realistisch ist das Spiel?

Der Bus Simulator 18 spielt in der kleinen Stadt Seaside Valley sowie in der Gegend drumherum. Dazu gehören unter anderem einige Dörfer, eine „Wirtschaftszone“ sowie ein Hafen.
Die Karte erinnert an den Vorgänger des Spiels, den Bus Simulator 16. Allerdings wurde diese verbessert und detailgetreuer umgesetzt. Einer der Features auf der Karte ist unserer Meinung nach, der große und wirklich sehr gut umgesetzte ZOB.

Des Weiteren ist eines der Hauptfeatures, dass der Spieler individuelle Linien erstellen kann. Es gibt also quasi keine vorgefertigten Linien an die sich der Spieler halten muss. Mit dem einfachen Linieneditor sind alle Kombinationen möglich. Egal ob es eine Rundlinie, eine Expresslinie oder eine Linie mit nur zwei Haltestellen sein soll. Hier ist alles kinderleicht möglich.

Aber zurück zum Anfang. Wir starten ganz vorne.

Tutorial & Karrieremodus

Der Spieler startet in einem kleinen aber feinem Mercedes-Benz Citaro K. Das Tutorial welches gespielt werden kann, ist gut erklärt und gibt sehr viele Hilfestellungen wieder. Im Rahmen des anschließenden Karrieremodus wird auch eine Checkliste zur Hilfe gestellt, damit der Spieler schnellstmöglich im Level aufsteigen kann, und damit neue Busse und Linien freischaltet. Am Ende warten Busse aus dem Hause MAN, Iveco und Scania auf den Spieler.

Jetzt mal Butter bei die Fische! Wird das nicht irgendwann langweilig?

Der Einwand ist berechtigt. Denn insbesondere bei den Simulationen werden die Titel nach einiger Zeit eintönig und damit langweilig. Beim Bus Simulator 18 gibt es einige Zufallsereignisse, so zum Beispiel einen Rollstuhlfahrer der in den Bus möchte. Allerdings wiederholt sich dies nach kurzer Zeit ebenfalls. Unser Vorschlag: Eine Frau mit Kinderwagen hinzufügen, um so jedenfalls optische Änderungen zu bewirken und damit einen leichten Kontrast zu setzen.

Des Weiteren hat der Busfahrer die Möglichkeit die Tickets der Fahrgäste zu kontrollieren – zur Freude aller Katzenbesitzer werden hier häufiger auch Katzenbilder seitens der Fahrgäste gezeigt – aber pass bloß auf, dass ein Fahrgast nicht doppelt kontrolliert wird. Denn dann klatscht es! Aber kein Beifall.

Darüber hinaus gibt es im Steam Workshop die Möglichkeit Modifikationen für den Simulator herunterzuladen. Bereits kurz nach dem Release war der Solaris Urbino 12 als Modifikation von Christan Rolle zum Download bereit.

Und jetzt zusammen!

Zusammen macht alles mehr Spaß. Das wissen auch die Entwickler von stillalive-Studios und haben dem Bus Simulator 18 ein Multiplayer Modus spendiert. In diesem ist es Möglich mit bis zu vier Spielern das Bus Unternehmen aufzubauen. Der Host des Servers kann die Spieler auch markieren, so dass diese ohne Anwesenheit des Chefs weiterspielen können und so den Betrieb weiter wachsen lassen.

Obendrein kann man auch im Multiplayer die KI-Mitarbeiter nutzen. Diese werden auch allen Spielern angezeigt und grüßen mit Lichthupe. Nichts weltbewegendes – aber ’ne nette Geste!

Fazit

Wenn man über Bus Simulationen spricht, dann hört man immer eine gute Simulation: OMSI 2. Dort ist die Grafik zwar murks, die Engine ist auch einfach alt und läuft auf neuen modernen Gamingrechnern nicht mehr einwandfrei. Aber, der Realismus ist dort sehr ausgeprägt.

Der Bus Simulator 18 wirkt im Vergleich dazu dann eher wie eine Arcade-Simulation. Soll heißen: Einsteigen, losfahren, zufrieden. Hier tut der Schnellstart-Modus natürlich sein übriges. Dies ist aber in keinster Weise negativ gemeint. Ich als jemand der den OMSI sehr gut kennt, weiß aber auch wie nervig es sein kann 15 Minuten dazu verbringen den Bus aufzurüsten, um dann eine 10 Minuten Linie zu fahren.

Im Bus Simulator 18 fehlen natürlich auch diverse Features. Ob die fehlenden Jahreszeiten oder mangelnde Folgen von Unfällen, die Liste ist ziemlich lang.

Aber ich muss dennoch sagen: Ich spiele den Bus Simulator 18 gerne und er macht immer Spaß. Dazu tragen natürlich auch die nicht-vorhanden Zugriffsverletzungen bei. Denn im gesamten Testzeitraum ist der Simulator nicht einmal abgestürzt.
Im Bus Simulator 18 kann man entspannt durch das gemütliche Städtchen Seaside Valley cruisen.

Also: Wer einen Bus Simulator für zwischendurch, mit der Möglichkeit diesen mit Freunden zu spielen, sucht, der ist beim Bus Simulator 18 genau richtig aufgehoben.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
Folge uns bei Facebook & Twitter und verpasse nie wieder eine Sendung!
X